Wandersnacks - Titel
rucksackessen

Wandersnacks selbstgemacht

Wenn der kleine Hunger kommt, muss schnell irgendwas her. Das ist im Alltag so und beim Wandern noch viel mehr.
Und jeder hat da so seine eigenen Vorlieben. Ganz weit vorne sind alle möglichen Sorten von müslihaltigen Energieriegeln oder gleich die volle Ladung mit Snickers & Co. Und weil es so schön unkompliziert ist, kaufen die meisten einfach eine nette Auswahl im nächsten Supermarkt.
Ich auch manchmal.
Doch im Bezug auf Nachhaltigkeit haben diese Riegel einen Nachteil.
Sie sind verpackt. In Plastik oder anderen Folienkram. Bei einer Mehrtageswanderung können dann schonmal 2-3 (oder mehr) Riegelchen pro Tag zusammenkommen. Also wieder eine Menge Müll.
Eine leckere und unkomplizierte Alternative zu gekauften Snacks sind selbstgemachte Energiebällchen.
Wandersnacks selbstgemacht 1

Diese kleinen Kraftpakete kannst du supereinfach vorproduzieren und sogar einfrieren. Vor deinen Touren füllst du dir einfach ein paar in eine Dose ab und schon sparst du dir den Gang zum Supermarkt und einigen Verpackungsmüll.  Natürlich sind die Bällchen auch tolle Alltags-Snacks, die vielleicht so manchen Schoko-Zucker-Fett-Jieper bändigen können.
Das Basis-Rezept ist total simpel:
  • 1 Teil Nüsse/Kerne
  • 1 Teil Haferflocken
  • 2 Teile Trockenfrüchte (am besten in „Soft“-Variante, z.B. Softaprikosen, Softdatteln, Softfeigen, dann klebt´s besser)
  • evtl. 1 EL Süße (Honig, Ahornsirup etc.)
Alles in den Häcksler (Zerkleinerer, Küchenmaschine, zur Not geht auch ein Pürrierstab), mixen und 10 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen. Dann mit angefeuchteten Händen zu kleinen Bällchen rollen.
Sollte alles ein bisschen zu klebrig sein, kannst du nach und nach noch ein paar Haferflocken reinkneten. Es sollte eine feste, aber nicht zu bröckelige Masse sein. Wenn es doch zu trocken geraten ist, einfach mit einem (kleinen) Schuss Wasser geschmeidiger machen.
Ich mag es, wenn die Masse noch ein bisschen stückig ist und ich mache die Bällchen auch relativ klein, damit sie gut mit einem Happs gegessen werden können. Also irgendwas zwischen Hasel- und Walnuss. Aber das ist sehr individuell ?
Dieses Rezept kannst du nach Lust und Laune variieren und ergänzen.
Hier kommen schon mal ein paar Rezeptvariationen, die auch prima zur Weihnachtszeit passen.
Wandersnacks selbstgemacht 2

Pflaumen-Walnuss-Bällchen
Für 10-15 Stück
  • 60g Trockenpflaumen
  • 30g Haferflocken
  • 30g Walnüsse
  • 1 EL Ahornsirup
ca. 530 Kalorien
Feige-Cashew-Chai-Bällchen
Für 10-15 Stück
  • 60g Softfeigen
  • 30g Haferflocken
  • 30g Cashewkerne
  • 1 EL Chai-Tee (einfach Teebeutel aufschneiden)
  • 1 EL Sesam
  • 1 EL Honig
ca. 520 Kalorien
Besonders lecker ist es, wenn du die Cashews und den Sesam trocken in der Pfanne anröstest.
Salzmandel-Dattel-Schoko-Bällchen
Für 10-15 Stück
  • 60g Softdatteln
  • 30g Haferflocken
  • 30g gesalzene Mandeln (oder normale Mandeln + 1/2 TL Salz)
  • 1 EL Kakao
  • 1 EL Mandelmus
ca. 550 Kalorien
So, dass waren ein paar Ideen für die Süßmäuler unter uns. Es gibt jedoch auch viele Leute, die bei Snacks eher auf Salziges stehen.
Für die habe ich mal eine deftige Variante der Energiebällchen ausgetüftelt:
Tomaten-Parmesan-Bällchen
Für 10-15
  • 60g getrocknete Tomaten (trocken, nicht aus dem Öl)
  • 20g Haferflocken
  • 20g geriebener Parmesan
  • 10g Sonnenblumenkerne
  • 20g Cashewkerne
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Oregano
ca. 420 Kalorien
Besonders lecker ist es, wenn du die Cashews und die Sonnenblumenkerne trocken in der Pfanne anröstest.
Wandersnacks selbstgemacht 3

Noch ein paar Worte zu den Kalorienangaben. Besonders bei Mehrtagestouren steigt unser Kalorienbedarf. Viele greifen dann bewusst zu sehr kalorienhaltigen Snacks, wie z.B. besagte Schokoriegel, weil diese eine hohe Kaloriendichte je 100g haben.
‚Meine‘ Energiebällchen kommen fast auf den gleichen Energiegehalt, sind also eine gute (und vermutlich gesündere) Alternative. 
Sie halten sich auch ungekühlt ohne Probleme mehrere Tage. Probier´s doch einfach mal aus ?
Ach ja, natürlich findest du die meisten Zutaten für die Bällchen in Unverpackt-Läden!
Hier gibt´s noch ein Rezept für selbstgemachte Müsliriegel, die sich auch prima als Frühstück eignen.
Was sind deine Lieblingssnacks auf Tour? 
Teile diesen Beitrag

Dein Kommentar

12 − 1 =

FOLGE MIR...

Zwischen Rowardennan und Inversnaid

ÜBER MICH

Hey! Ich bin Anne und freu mich total, dass du auf meinem Blog gelandet bist. Hier findest du Eindrücke und Erlebnisse von meinen großen und kleinen Ausflügen zu Fuß. Dazu noch ein paar Erfahrungen mit Ausrüstung, Ernährung und allem, was zum Wandern gehört.

Und nicht vergessen: einfach mal loslaufen!

Ich würde mich sehr freuen, von dir zu hören!

Lies mehr…

Lust auf Post aus dem Rucksack?

Trag dich hier ein, wenn du lesen möchtest,

was es Neues bei mir gibt.

Teile diesen Beitrag