Titel Premužić Trail
kroatien rucksacktouren

Premužić Trail – Wandern in Kroatien

Premu…was? Schon der Name dieses Weges ist eine Herausforderung.
Pre-mu-schitsch.
So hieß der gute Mann, der 1930 angefangen hat, Wege durch die vollkommen unzugänglichen Gebiete des Velebit-Gebirges zu bauen. Erst 1933 konnte der Forstingenieur mit seinen Helfern den Premužić Trail beenden und hat damit ein echt beeindruckendes Meisterwerk aus Trockenmauerwegen geschaffen.
Trockenmauerwege - Premužić Trail

Trockenmauerwege

Nie davon gehört? Kein Wunder! Wenn wir an Kroatien denken, dann meist an Sonne, glasklares Wasser, Inseln und Ćevapčići. Dass es abseits des schmalen Küstenstreifens aber auch eine spannende Bergwunderwelt zu entdecken gibt, wissen nur die wenigsten.
Auch für uns war die Entdeckung des Velebit-Gebirges eine Überraschung.
Neugierig?
Der Beginn vom Premužić Trail

Trailhead

Hier gibt´s alle wichtigen Infos zum Premužić Trail und unsere ganz eigenen Erfahrungen und Gedanken zu diesem besonderen Weg.

Länge und Etappen des Premužić Trails

Der Premužić Trail ist laut offiziellen Angaben 57km lang. Unsere Planung mit der WanderApp Komoot  ergab aber nur eine Länge von knapp 50km von der Berghütte Zavižan bis zum Endpunkt in Baške Oštarije. Wir sind jedoch von dem kleinen Bergdorf Oltari nach Zavižan gelaufen und mit dieser Verlängerung waren es am Ende doch 57 km 🙂
Blick auf die Berghütte Zavizan - Premužić Trail

Blick auf die Berghütte Zavizan

Die klassischen Etappen des Premužić Trails

Beste Wanderzeit für den Premužić Trail

Die Wandersaison im Velebit startet im Mai und endet im Oktober. Wobei du im Mai noch auf Schneefelder treffen kannst und auch im Oktober die Temperaturen um den Gefrierpunkt sinken.

Wir waren im Juli unterwegs und wegen der Höhe des Premužić Trails hatten wir sehr angenehme Temperaturen, während an der Küste 30-35°C herrschten. 
Kurz vor der Berghütte Zavizan - Premužić Trail

Kurz vor der Berghütte Zavizan

Noch ein Tipp: Legt eure Wanderung nicht auf ein Wochenende. Wir sind am Montag gestartet und haben in den 4 Tagen 3 Leute getroffen. An den Wochenenden soll der Weg und auch die Hütten aber sehr voll sein, da dann viele Kroaten unterwegs sind.
Such den kleinen Roten - Premužić Trail

Such den kleinen Roten!

Was erwartet dich auf dem Premužić Trail?

Wenn ich an den Premužić Trail denke, sehe ich vor allem strahlend-weiße Felsen.

Der Weg schlängelt sich durch den Velebit und du steckst immer ganz mittendrin. Diese Nähe zu den Bergen hat mich besonders beeindruckt.
Und dafür musst du kein Bergsteiger sein, vielmehr kannst diesen Weg auch mit normaler Kondition und Trittsicherheit gehen. Stabile Wanderschuhe sind aber unerlässlich. Obwohl es meist Wanderwege gibt, sind diese doch meist aus größeren und kleineren Felsbrocken gebaut. Und ab und zu muss man auch ein bisschen Klettern. 
Ist da ein Bär? - Premužić Trail

Ist da ein Bär?

Wir waren auch gespannt, ob wir vielleicht den einen oder anderen Bären sehen würden. Wir sind also immer mit einer Mischung aus Bangen und freudiger Erwartung durch die Berge gelaufen. Doch obwohl wir mehrmals recht frische Spuren gefunden haben, sind wir leider (zum Glück?!) keinem echten Bären begegnet. Auch die Einheimischen lachten und sagten: „Ach, ihr seid eh viel zu laut mit eurem Gestapfte und Geraschel.“ 

Bärenkacke - Premužić Trail

Bärenkacke

Was den Premužić Trail zusätzlich herausfordernd macht, ist die Wassersituation. Es gibt wirklich fast nur an den Hütten Wasser. Unterwegs sind wir nur an einer Quelle vorbeigekommen (ca. 6-7km vor Skorpovac) und selbst wenn es regnet versickert das Wasser sehr schnell im Karst. Du solltest also immer genügend Wasser (mind. 2 Liter) mitnehmen.
Einzige Quelle am Weg - Premužić Trail

Einzige Quelle am Weg

Auch wenn es wenig Trinkwasser auf dem Weg selbst gibt, so ist das Meer doch nie weit entfernt. Und genau diese von allen gewünschte Traumkombination aus Meer und Bergen macht den Premužić Trail zu einem wunderbaren Urlaubswanderziel.

Blick auf die Insel Pag - Premužić Trail

Blick auf die Insel Pag

Richtig toll fand ich auch die Bergwiesen!
Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal so ein buntes Krabbeln und Flattern erlebt habe.
Ganz oft stand ich einfach nur da und habe die Blumen und ihre Bewohner beobachtet. Einmal habe ich 5 verschiedene Schmetterlingsarten an nur einer Graspflanze gezählt!
Schmetterling 4 - Premužić Trail

Schmetterlinge

Manchmal hat das ganze Gehüpfe aber auch ein bisschen genervt, besonders wenn ich vorneweg gelaufen bin. Man scheucht immer gleich eine ganze Armada an Insekten auf, wenn man nur einen Schritt macht.

Anreise zum Premužić Trail

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, an den Startpunkt des Premužić Trails zu kommen. Die meisten beginnen den Weg an der Berghütte Zavižan.

Anreise mit dem Auto

Von der Küstenstraße E65 geht es ab Sveti Juraj hinauf in die Berge. Durch den kleinen Ort Oltari führt die Straße bis zum Eingang des Nationalparks Nördlicher Velebit, den du nach circa 30 Minuten erreichst. (Eintritt: 45 Kuna (ca. 6€) -> 3 Tage gültig) Nach weiteren 30 Minuten erreichst du einen Parkplatz und nach einem kurzen Fußweg auch die Berghütte Zavižan.

Du kannst dein Auto für die Dauer der Tour dort parken, allerdings musst du dir dann einen Rücktransport mit Taxi vom Endpunkt Baške Oštarije organisieren. Die einfachste Variante dafür ist ein Taxi, was allerdings um die 100€ kostet.
Unter dieser Nummer kannst du nachfragen, es ist das Taxiunternehmen, dass unterwegs immer mal wieder Werbung macht: +385 98 912 66 44. Sicher sind euch auch die Betreiber des Hostels oder des Campingplatzes in Baške Oštarije gern behilflich beim Bestellen eines Taxis.
Taxinummer - Premužić Trail

Taxinummer

Anreise ohne Auto

Wir sind von der Stadt Senj aus gestartet. Senj erreichst du von vielen Orten Kroatiens ganz einfach mit dem Bus (z.B. Flixbus – ganz einfach das Ticket online buchen.
Von dort haben wir uns über die Touristeninformation vor Ort ein Taxi für den nächsten Morgen besorgt.
Warten auf das Taxi in Senj - Premužić Trail

Warten auf das Taxi in Senj

Weil wir unsere Wanderung eine wenig verlängern wollten, sind wir nur bis Oltari gefahren und dann nach Zavižan gelaufen. Die Fahrt von Senj nach Oltari dauert ca. 30 Minuten und kostet 50€. Natürlich kannst du dich auch den ganzen Weg bis Zavižan fahren lassen, dass kostet dann entsprechend mehr und dauert eine gute Stunde.
Es gibt auch noch die (absolut günstigste) Möglichkeit, mit einem öffentlichen Bus von Senj nach Oltari zu fahren, die Zeiten waren für uns allerdings nicht passend. Der Bus fährt nur an bestimmten Tagen (nach unserer Info Mo, Mi, Fr) um 6 Uhr morgens oder 14 Uhr am Nachmittag. Informiere dich aber unbedingt vor Ort nochmal über die genauen Abfahrtszeiten!
Gleich geht´s los! - Premužić Trail

Gleich geht´s los! (Schon dich mit Sonnencreme eingeschmiert.)

Übernachten auf dem Premužić Trail

Du kannst den Premužić Trail im Prinzip als Hüttentour gehen. Am Ende jeder Etappe erreichst du eine Hütte.
Wir hatten trotzdem ein Zelt dabei, da wir uns nicht sicher waren , wie frequentiert die Unterkünfte in der Sommersaison sind. Wir haben unser Zelt letztendlich aber nicht gebraucht.
Das lag aber vor allem daran, dass wir an einem Montag gestartet sind. Wenn die Hütten an den Wochenenden voll sind, gibt dir ein Zelt noch die Möglichkeit im Garten neben den Hütten zu zelten.
Von Oltari nach Zavizan - Premužić Trail

Von Oltari nach Zavizan

Innerhalb des Nationalparks Nördlicher Velebit ist das Wildzelten natürlich verboten. Außerhalb des Parks wird es wohl geduldet und aufgrund des geringen Wandereraufkommens interessiert es vor allem an Werktagen niemanden. Kurz hinter der Berghütte Alan endet der Nationalpark.
 

 

Blick von der Berghütte Zavizan - Premužić Trail

Blick von der Berghütte Zavizan

Möchtest du dir das Gewicht sparen, kannst du auch in den (einfachen) Hütten schlafen. Diese sind allerdings nur teilweise bewirtschaftet und wir hatten unser komplettes Essen für 4 Tage dabei. Eine Anmeldung besonders an den Wochenenden wird empfohlen. Unter dieser E-Mail-Adresse kannst du die Hütten Zavižan und Alan reservieren:  npsv@np-sjeverni-velebit.hr (auf Englisch, wahrscheinlich geht auch Deutsch)

Berghütte Zavižan

Die Hütte liegt auf 1600m und markiert schon zu Beginn den höchsten Punkt der Tour auf dem Premužić Trail (ohne Abstecher auf die Gipfel am Wegesrand). Besonders am Wochenende ist sie ein beliebter Ausgangspunkt für Tageswanderungen und kann sehr voll sein.
Blick in die Berghütte Zavizan - Premužić Trail

Blick in die Berghütte Zavizan

Unser Empfang in Zavižan war ein wenig ernüchternd. Ein kurzes Nicken in Richtung der Schlafräume und keine weiteren Infos, wo was zu finden sei etc. Die Sprachbarriere mit der jungen, frischgebackenen Hüttenwirtin machte ein nettes Gespräch leider nicht möglich. Später erfuhren wir von anderen Wanderern, dass sie erst in diesem Jahr zusammen mit ihrem Mann  und ihrem Bruder die Bewirtschaftung von ihrem Vater übernommen hat. Dieser war wohl der perfekte Gastgeber und kein Wanderer konnte sich einem Schnäppschen entziehen. Nun ja, vielleicht braucht die Tochter einfach noch ein wenig Eingewöhnungszeit…
Schlafsaal in der Berghütte Zavizan - Premužić Trail

Schlafsaal in der Berghütte Zavizan

Die Hütte selbst ist sehr schön und der Blick auf die Berge und das Meer von der Terrasse aus ist wunderbar. Die Betten waren bequem und es gab sogar richtige, frischbezogene Bettdecken, die auch nötig waren. In der Nacht sanken die Temperaturen auch im Juli auf nur 10°C.
Kontakt:
+385(0)53 614 209
+385(0)53 614 203
Öffnungszeiten:
Ganzjährig. Die Familie wohnt in dem Haus.
Preis:
90 Kuna (ca.12€)/Nacht
Schlafplätze:
1 Schlafsaal im EG –  14 Stockbetten
1 DZ im OG            –   2 Betten
1 Mehrbettzimmer –   4 Betten
1 Schlafsaal im OG –   8 Stockbetten
Versorgung:
Wasser aus einer Zisterne (sparsam damit umgehen!)
Verkauf von kalten Getränken (ruhig nachfragen!)
Essen ist wohl mit Voranmeldung möglich, haben wir aber selbst nicht genutzt.
Kochgelegenheit:
Es gibt eine gut ausgestattete Küche, die von allen genutzt werden kann.
Sanitäranlagen:
Toiletten und Waschbecken im Gang. Keine Dusche (auch wenn es auf der Webseite des Nationalparks angegeben ist).
Strom:
Ja

Berghütte Alan

Auch diese Hütte ist ein klassischer Startpunkt vieler Tagestouren und viele Wanderer bleiben mehrere Tage in Alan und erwandern sich die Umgebung.
Berghütte Alan - Premužić Trail

Berghütte Alan

Während der Hochsaison (Mitte Juni bis Ende Oktober) ist immer jemand vom Bergverein da. In der Randsaison ist die Hütte nur an den Wochenenden bewirtschaftet. Im Herbst und Winter finden Wanderer hier aber trotzdem immer ein Plätzchen im Winterraum, der ganzjährig geöffnet ist. 
Badezimmer in Alan - Premužić Trail

Badezimmer in Alan

Die älteren Herrschaften, die die Hütte bewirtschaften und über den Sommer da wohnen, sind ganz zauberhaft und mit Händen, Füßen, ganz viel Lächeln und einigen Brocken Englisch, sind wir alle gut miteinander klargekommen.
Die Liebe für die Wanderer steckt hier in vielen kleinen Details. Lasst euch überraschen 🙂
Klo mit Aussicht in Alan - Premužić Trail

Klo mit Aussicht in Alan

Kontakt:
+385(0)99 5154 999
Öffnungszeiten: 
Bewirtschaftet nur von Mai bis Oktober, im Winter als Schutzhütte nutzbar.
Preis:
80 Kuna (ca.10€)/Nacht
Schlafplätze:
4 Schlafsäle im OG mit 40 Betten (teils Doppelstock, teils Matratzenlager)
Versorgung:
Wasser aus einer Zisterne (nur in der Küche, sparsam damit umgehen!)
Verkauf von kalten Getränken und deftiger Suppe aus einem groooßen Topf.
Kochgelegenheit:
Es gibt eine gut ausgestattete Küche, die von allen genutzt werden kann.
Gekocht wird auf einem alten gusseisernen Herd, in dem das Feuer immer prasselt. Das war für uns schon ein kleines Erlebnis 🙂
Sanitäranlagen:
Plumpsklo ca. 100m von der Hütte entfernt. Mit Aussicht 🙂
„Badezimmer“ außerhalb der Hütte (Wasserkanister, Spiegel am Baum)
Strom:
Nein, nur einige LED-Lichtchen, die mit Batterie betrieben werden.
Ist der echt? - Premužić Trail

Ist der echt?

Schutzhütte Skorpovac

Lange habe ich überlegt, wie ich diese Hütte hier beschreiben würde…
Es war nämlich ein spezielles Erlebnis, da zu schlafen.
Die Hütte ist unbewirtschaftet, aber es gibt einen „Hausmeister“, wie er sich selbst nennt. Tihomir haust seit 7 Jahren in der Hütte, die er selbst zusammen mit Freunden (und dem kroatischen Bergverband) auf dem Gelände des seit den 70ern verlassenen Dorfes Skorpovac gebaut hat. 
Skorpovac - Premužić Trail

Skorpovac

Alles ist sehr einfach, aber Tihomir ist ein herzensguter Mensch.
Er kümmert sich um ’seine‘ Wanderer, kocht Kaffee, gibt vielleicht auch mal ein Bier aus, von dem er selbst sich zu ernähren scheint. Und dabei raucht er Kette. Nicht nur draußen, sondern auch in der kleinen Küche der Hütte, die auch sein Schlafraum ist. Die klapprige Schiebetür, die in den winzigen Schlaf’saal‘ führt, kann den Rauch leider nicht abhalten und so fühlt man sich, als würde man im Hinterzimmer einer Kneipe schlafen. 
Wir waren allein mit ihm in der Hütte, an den Wochenenden ist sie wohl aber immer voll. Und manchmal schläft auch noch ein Hirte da, der sich um die freilaufenden Kühe und Pferde kümmert. 
Skorpovac 2 - Premužić Trail

Allein als zwei Frauen unterwegs nimmt man Dinge intensiver, anders, bedrohlicher wahr, als vielleicht in Begleitung von mehreren Leuten oder einem männlichen Wanderpartner. Deshalb versuche ich hier ganz objektiv zu schreiben. Und aus objektiver Sicht war tatsächlich nur das Rauchen störend. Also probier´s aus, Tihomir beißt nicht (auch nicht seine süße Hündin). 🙂
Karge Berghänge - Premužić Trail

Karge Berghänge auf dem Weg nach Skorpovac

Tipp: Solltet ihr ein Zelt dabeihaben und vielleicht nicht in der Hütte übernachten wollen, so gab es relativ kurz danach einige ganz gute Möglichkeiten, ein Zelt aufzustellen. Dann aber unbedingt Wasser in Skorpovac auffüllen.
Kontakt:
keine Möglichkeit
Öffnungszeiten:
Ganzjährig.
Preis:
Spende
Schlafplätze:
1 Schlafraum mit 13 (Doppelstock-)Betten
Versorgung:
Wasser aus einer Zisterne (sparsam damit umgehen!)
Essen unbedingt mitbringen, Tihomir hilft bei Engpässen aus
Kochgelegenheit:
Es gibt eine einfache Küche, die von allen genutzt werden kann.
Sanitäranlagen:
Plumpsklo. Kein fließendes Wasser, keine Dusche.
Strom:
Es gibt eine Solaranlage, Tihomir schaltet abends für 1-2 Stunden den Strom an (z.B. zum Handyladen)

Übernachtung in Baške Oštarije 

Baške Oštarije ist ein kleiner Ort mit nicht viel mehr als einer Handvoll Häusern an der Verbindungsstraße zwischen Gospic und der Küste. Und dennoch gibt es einige Unterkunftsmöglichkeiten.
Hostel Baške Oštarije
Auch wenn man nicht dort übernachtet, so kann ich mir nicht vorstellen, dass viele Wanderer die Willensstärke besitzen, einfach so an diesem Haus mit Restaurant und Biergarten vorbeizugehen. Es ist die erste richtige Einkehrmöglichkeit nach 4 Tagen Wandern und man kann es nicht verfehlen. Für uns waren das Radler und die große Fleischplatte mit Pommes einfach nur ein Traum 🙂
Hochverdientes Radler im Hostel Baske Ostarije - Premužić Trail

Hochverdientes Radler im Hostel Baske Ostarije

Aber auch schlafen kann man da sehr gut.  Es gibt  2 Vierbettzimmer (ein Doppelbett + zwei Einzelbetten), 1 Sechs-Bett-Zimmer, 1 Vier-Bett-Zimmer, 1 Fünf-Bett-Zimmer und 1 Neun-Bett-Zimmer.
Kontakt: 
+385 (0)53 674 003
Kamp Velebit
Wir hatten uns schon vorher entschieden, dass wir auf dem Zeltplatz übernachten und uns etwas Besonderes ‚gönnen‘ wollten. Deshalb haben wir nicht einfach im Zelt geschlafen, sondern eines der süßen Crobbit-Häuschen (aus rechtlichen Gründen dürfen die Besitzer sie nicht Hobbit-Häuser nennen, deshalb diese merkwürdige Wortneuschöpfung in Anlehnung an CROatia 🙂) gemietet. 
Schon die Webseite des Platzes (besonders die Preisliste) war speziell und wir haben uns auch direkt sehr wohl gefühlt in diesem liebevoll gestalteten Wunderland.
Kamp Velebit - Premužić Trail

Kamp Velebit

Kontakt: 
Berghütte ‚Vila Velebita‘ 
Über diese Unterkunft kann ich nur wenig sagen. Zuerst dachten wir beim Vorbeigehen, dass das Haus geschlossen wäre. doch später trafen wir kroatische Wanderer, die dort übernachtet haben. Vermutlich ist es nur am Wochenende oder nach Voranmeldung geöffnet.
Kontakt:
Auf der Seite des kroatischen Bergsteigerverbands habe ich diese Kontaktperson gefunden:
Mile Milković –  098/92-23-187
Ein blühendes Tal - Premužić Trail

Ein blühendes Tal kurz vor Baske Ostarije

Kartenmaterial zum Premužić Trail

Leider sind die für den Weg notwendigen Karten nicht so leicht in Deutschland zu bekommen. Ich habe die Bergkarten Nr. 16a und 17 über E-Mail hps@hps.hr direkt beim kroatischen Bergsteigerverband bestellt. Sie kosten ca. 7€/Karte + 3€ Porto. Das ging total unkompliziert.
Kartengast - Premužić Trail

Kartengast

Auf der Seite des Nationalparks Nördlicher Velebit gibt es zudem eine PDF-Broschüre  für einen kurzen Überblick.
Auch sehr geholfen hat uns diese Beschreibung des 9-tägigen Velebit Hiking Trails. Der erste Teil verläuft (fast) komplett auf dem Premužić Trail und man bekommt einige hilfreiche Informationen. Eigentlich hatten wir auch geplant, den Velebit Hiking Trail zu laufen, haben uns dann aber wegen der unsicheren Wassersituation dagegen entschieden und stattdessen einige Tageswanderungen von Baške Oštarije aus gemacht.
Auf dem Weg nach Baske Ostarije - Premužić Trail

Auf dem Weg nach Baske Ostarije

Ansonsten findest du hier noch einmal unsere Komoot-Daten für jede Etappe:
Es wird trotzdem immer wieder empfohlen, eine Karte und einen Kompass dabei zu haben. Der Weg ist wirklich einsam und wenn du dich verläufst, besteht die Gefahr, dass du nicht an der nächsten Wasserquelle vorbeikommst. Oft bleibt dann nur das Absteigen zur Küste. Und wenn dann noch der Handy-Akku alle ist… Also pack dir lieber eine Karte ein!
Immer wieder Blick aufs Meer - Premužić Trail

Die perfekte Kombination – Berge und immer wieder das Meer

Na, Lust bekommen? Wenn du noch Fragen hast, meld dich ruhig in den Kommentaren und per Mail. Oder bist du den Weg selbst schon gelaufen? Dann lass doch mal einen Gruß mit deinen Erfahrungen da.
Falls du wissen möchtest, was du am besten in deinen Rucksack packst, dann schau dir doch einfach mal meine Packliste an.
Teile diesen Beitrag

    1 Comment

Dein Kommentar

drei × 3 =

FOLGE MIR...

Zwischen Rowardennan und Inversnaid

ÜBER MICH

Hey! Ich bin Anne und freu mich total, dass du auf meinem Blog gelandet bist. Hier findest du Eindrücke und Erlebnisse von meinen großen und kleinen Ausflügen zu Fuß. Dazu noch ein paar Erfahrungen mit Ausrüstung, Ernährung und allem, was zum Wandern gehört.

Und nicht vergessen: einfach mal loslaufen!

Ich würde mich sehr freuen, von dir zu hören!

Lies mehr…

Lust auf Post aus dem Rucksack?

Trag dich hier ein, wenn du lesen möchtest,

was es Neues bei mir gibt.

Teile diesen Beitrag