Titel Wandern im Montafon
österreich rucksacktouren

Wandern im Montafon – der Erdgeschichte auf der Spur

Hinweis
Dieser Artikel enthält Werbung.
Von Maisäßen, einem Korallenriff und warum auch kleine Wölkchen manchmal nicht einfach nur ’süß‘ sind. Begleite mich beim Wandern im Montafon.
Freundlich winkend kommt sie uns schon an der Bushaltstelle neben der Kirche in Bartholomäberg entgegen – unsere ganz private Wanderführerin Monika von Berg.Aktiv Montafon. Sie wird uns auf einer Wanderung auf den Monteneu begleiten und unterwegs mit allerlei Infos über ihre Region versorgen. Jana und Christian von A Tasty Hike sind auch dabei und so zieht unsere lustige Truppe los.
Unsere lustige Wandergruppe

Unsere lustige Wandergruppe

Wandern im Montafon

Langsam steigen wir über eine kleine Landstraße höher, immer mit Blick auf die schon schneebedeckten Berge und die türkisblauen Stauseen im Tal. Es ist Herbst, also mischen sich in das Alpengrünbraun auch knallrote Bäume und leuchtend-gelbe Sträucher. Auf den saftigen Wiesen stehen noch ein paar einsame Kühe rum. Immer wieder kommen wir an alten Bauernhäusern vorbei, deren Dächer mit Schindeln gedeckt sind. Maisäße nennt man diese für das Montafon typischen landwirtschaftlichen Flächen mit kleinen Höfen. Sie dienen als Mittelstufe einer Dreistufenlandwirtschaft, die seit Jahrhunderten im Montafon betrieben wird.
Maisäße im Montafon

Bei schönem Wetter kann ja jede

„Die kleine Wolke gefällt mir gar nicht…“ Monika schaut kritisch nach unten. Dabei waren wir ganz verzückt von dem fluffigen Wolkenfetzen, der da durch das Tal flog. Anscheinend ist er aber nicht unser Freund. Und schon bald sehen wir, warum nicht: Das Tal unter uns füllt sich langsam aber stetig mit immer dichterem Wolkenschaum, Nebel steigt auf und es wird feucht…
Eine kleine unscheinbare Wolke - Wandern im Montafon

Eine kleine unscheinbare Wolke

Erdgeschichte entdecken beim Wandern im Montafon

Doch auch wenn Sonnenschein die Herbstfarben vielleicht auf den Fotos besser zur Geltung bringen würde, hat die mystisch-verhangene Nebellandschaft ihren Reiz und so geht es gut gelaunt weiter, zunächst auf dem Geologischen Lehrwanderweg. Dieser wurde bereits 1978 eröffnet und führt als Rundwanderweg in ca. 17km einmal durch die 1000 Millionen Jahre alte Montafoner Erdgeschichte. Auf zahlreichen Hinweistafeln gibt es alle wichtigen Informationen über Gesteinsschichten und die Entstehung der umgebenden Berge.
Hinweistafel auf dem Geologischen Lehrwwanderweg

Hinweistafel auf dem Geologischen Lehrwanderweg

Monika erzählte uns, dass der Erzabbau im Montafon bereits mit der Entdeckung Amerikas beendet wurde, da er wenig ergiebig war. Nur in Armuts- und Kriegszeiten wurde die gefährliche Förderung dieses Rohstoffes wiederbelebt.
Herbstfarben beim Wandern im Montafon
Möchtest du mehr über die geologischen Besonderheiten der Region um Bartholomäberg im Montafon erfahren? Hier findest du den kompletten Geologischen Lehrwanderweg auf Komoot.
Auch wenn wir den Geologischen Lehrwanderweg selbst nicht komplett gegangen sind, klingt besonders ein Highlight auf dem Weg sehr spannend und ziemlich skurril: ein Korallenriff mitten auf dem Berg. Versteinerte Muscheln und Korallenstöcke findest du auf der Oberen Wiese, wenn du ganz genau hinschaust.
Kapelle am Berg

Gipfelglück auf dem Monteneu im Montafon

Für uns ging es immer höher hinauf, bis plötzlich das Gipfelkreuz des Monteneu im Nebel vor uns auftauchte. Und ich kann dir sagen: Auch ohne atemberaubenden Ausblick ist ein Gipfel ein Gipfel und es fühlt sich toll an, oben anzukommen. Zur Stärkung gab es eine Runde von Monikas selbstgebackenem Apfelbrot und schon machten wir uns wieder an den rutschigen Abstieg.
Nebellandschaft auf dem Weg auf den Monteneu
Gipfelglück auf dem Monteneu
Gleich nach dem Gipfelerlebnis kommt auf der Beliebtheitsskala für viele Wandersleute meist eines: das Einkehren in eine rustikale Alpenhütte. Besonders, wenn es draußen feucht und grau und drinnen warm und gemütlich ist.
Alpengasthaus Rellseck
Kässpätzle mit Kartoffelsalat

Kässpätzle mit Kartoffelsalat

Flädlesuppe, Leberknödel und Kässpätzle mit Kartoffelsalat (ja, das gehört im Montafon so). Klingt nach dem richtigen Bergmenü, oder? Im Alpengasthof Rellseck  gibt es allerlei regionale Spezialitäten und Getränke. Da muss man sich nur noch entscheiden. Im Sommer kannst du sogar zum Bergfrühstück hierher aufsteigen und Speck, Käse, den Montafoner Sura Kees, hausgemachte Marmeladen und den beeindruckenden Ausblick auf Zimba, Drei Türme & Co schon am frühen Morgen erleben.
Blick auf Montafoner Berge

Wandern im Montafon – Rund um Bartholomäberg

Hast du Lust bekommen, das südlichste Tal Vorarlbergs auf einer Rundwanderung zu erkunden?
Hier findest du eine Tour mit Start in Bartholomäberg über den Alpengasthof Rellseck, den Monteneu, weiter aufs Wannaköpfle und auf dem Rückweg am Fritzensee vorbei wieder nach Bartholomäberg.
Dicke Wolken im Tal

Dicke Wolken im Tal

Wir konnten wegen des schlechten Wetters leider nur einen Teil der Tour gehen, doch auch diese ‚abgespeckte‘ Variante bietet (ohne Nebel) schon tolle Aussichten und auf dem Runterweg leckeres Essen im Alpengasthof Rellseck 🙂
Herbst im Montafon
Transparenz
Diese Wanderung fand im Rahmen des Blogger Retreats von Udo Telaar  von Waldhelden  in Kooperation mit dem Montafon Tourismus statt.  Übernachten und genießen durften wir im Sporthotel Silvretta-Montafon.
Zu dieser Reise wurde ich ohne zusätzliche Bezahlung eingeladen. Alles, was du hier liest, ist jedoch meine ganz eigene, echte und unbeeinflusste Meinung.
Wenn du noch mehr Infos über Outdoor-Aktivitäten im Montafon suchst, schau doch mal bei meinen lieben Blogger-Kolleg*innen vorbei.

Udo von Waldhelden: Mountainbiken im Montafon – 65 Traumtouren

Franka von Detailidee: Das erste Mal Klettern im Montafon – ein Stückchen Vorarlberg von oben

Veronika von Smilesnapandtravel: Die Berge im Montafon – 4 Ausflugstipps in Vorarlberg

Marc von allmountain (kommt bald)

Jana und Christian von A Tasty Hike (kommt bald)

Blick ins Tal - Wandern im Montafon

Darf´s vielleicht auch mal eine etwas längere Alpenrunde sein? Dann schau dir mal meine Hüttentour in den italienischen Seealpen an.
Teile diesen Beitrag

Dein Kommentar

FOLGE MIR...

Zwischen Rowardennan und Inversnaid

ÜBER MICH

Hey! Ich bin Anne und freu mich total, dass du auf meinem Blog gelandet bist. Hier findest du Eindrücke und Erlebnisse von meinen großen und kleinen Ausflügen zu Fuß. Dazu noch ein paar Erfahrungen mit Ausrüstung, Ernährung und allem, was zum Wandern gehört.

Und nicht vergessen: einfach mal loslaufen!

Ich würde mich sehr freuen, von dir zu hören!

Lies mehr…

Lust auf Post aus dem Rucksack?

Trag dich hier ein, wenn du lesen möchtest,

was es Neues bei mir gibt.

Teile diesen Beitrag