Natron beim Wandern Titel
adventskalender 2019

Das weiße Wunderpulver – Natron im Wanderrucksack

Natron ist ein echter Alleskönner. Vor einigen Wochen habe ich dir Natron schon als Hausmittel gegen stinkende Wanderschuhe empfohlen. Doch da geht noch viel mehr.
Im Folgenden findest du 12 Ideen, wie Natron dir als ständiger Begleiter auch auf Tour von Nutzen sein kann.

Natron im Trekking-Badezimmer

Als Shampoo –  Zum ‚Entfetten‘ deiner Haare kannst du einfach (je nach Haarlänge) 1-4 TL Natron mit 200-400 ml Wasser mischen und die Haare mit dieser Pampe wie gewohnt waschen und gut ausspülen. Das Beste: Dieses ‚Shampoo‘ schadet nicht der Natur und ist somit auch bei Trekkingtouren gut nutzbar.
Zum Zähneputzen – Zugegeben, das ist schon echt speziell. Aber leicht und effektiv. Einfach ein bisschen Natron auf die feuchte Zahnbürste streuen und wie gewohnt putzen. Diese ‚pure‘ Variante solltest du aber nicht länger als ein paar Tage am Stück nutzen. Schau dir doch auch mal dieses Rezept an, vielleicht ist es ja was für dich. Auf jeden Fall bist du damit ultraleicht unterwegs.
Natron als Deo – Einfach die Achseln leicht anfeuchten und mit Natron bestäuben. Wem das zu aggressiv ist, der findet hier sanftere Rezepte für selbstgemachte Deos auf Natron-Basis.
Menstruationstasse desinfizieren – Mit 1 TL Natron auf 1 Liter Wasser musst du deine Tasse nicht minutenlang kochen, sondern ein kurzes Aufkochen genügt. Danach noch kurz im Wasser liegen  lassen, bis es abgekühlt ist. So sparst du auch auf langen Zelttouren Brennstoff.
Reinigung Menstruationstasse

Natron in der Rucksackküche

Als Topfreiniger – Wenn die Käsesoße auf dem Campingkocher angebrannt ist, macht das Abwaschen unter widrigen Outdoorbedingungen noch weniger Spaß. Ein bisschen Natron mit Wasser verrührt kann da nach kurzer Einwirkzeit schon echt hilfreich sein.
Instant-Kartoffelpüree auffluffen – einfach 1/2 TL zum Kartoffelpulver hinzufügen und gut vermischen. So wird es noch cremiger.
Brausepulver – spritzige Abwechslung zu Wasser oder um den manchmal erdigen Geschmack von selbstgefiltertem Teichwasser zu verfeinern. Für ca. einen halben Liter einfach 1 TL Natron mit 1 1/2 TL Zitronensäure und 2-4 TL Puderzucker/Zucker/Xylitol etc. mischen. Das Ganze solltest du besonders wasserdicht verpacken, sonst blubbert´s schon vorher.

Natron in der Wanderapotheke

Gegen Sodbrennen – Gerade auf längeren Zelttouren habe ich manchmal durch die nicht 100% gesunde Ernährung und zu wenig Trinken Sodbrennen. 1/2 TL in ein bisschen Wasser wirkt dann schon Wunder.
Gegen Halsschmerzen –  Wenn du unterwegs ein erstes Kratzen im Hals spürst, kannst du 1 TL Natron in einem Becher lauwarmem Wasser auflösen und Gurgeln. Am besten 2-3 mal täglich. Geht überall, auch in der Natur.
Gegen Insektenstiche – Solltest du juckende und geschwollene Insektenstiche haben, kannst du Natron mit Wasser zu einem dicken Brei vermischen und auf die betroffene Stelle auftragen.
Gegen Sonnenbrand – Natron kühlt und wirkt entzündungshemmend, was sich sehr gut auf sonnenverbrannter Haut macht. Zur Sonnenbrandbehandlung einfach 3 EL Natron auf 1 Liter Wasser mischen und ein Tuch damit tränken und auf die betroffene Stelle legen. Hilft auch bei leichten Brandwunden.
Du siehst, Natron kann in vielen Situation auf Tour hilfreich sein. Dazu reichen schon 10-15 TL (ca. 50 g), um für alles Mögliche gewappnet zu sein. Wichtig ist, dass du dein Natron gut wasserdicht verpackst, am besten in einem Schraubgefäß.
Natron - Hausmittel gegen stinkende Wanderschuhe

Hast du noch weiter Ideen, wie man Natron auf Wandertouren nutzen kann?
Noch mehr Infos zum Thema Nachhaltigkeit beim Wandern gefällig? Dann lade dir ganz kostenlos mein E-Book „Nachhaltig Wandern – 21 grünere Alternativen für deine Wanderklassiker“ herunter!
Und möchtest du auch während deiner Tour aktiv etwas für die Umwelt tun? Dann sichere dir hier deinen kleinen grünen Wandermüllsack. Den kannst du prima am Rucksack baumelnd unterwegs mit rumliegendem Müll ‚füttern‘.
Teile diesen Beitrag

Dein Kommentar

FOLGE MIR...

Zwischen Rowardennan und Inversnaid

ÜBER MICH

Hey! Ich bin Anne und freu mich total, dass du auf meinem Blog gelandet bist.

Hier findest du Eindrücke und Erlebnisse von meinen großen und kleinen Ausflügen zu Fuß.

Dazu noch ein paar Erfahrungen mit Ausrüstung, Ernährung und allem, was zum Wandern gehört.

Und nicht vergessen: einfach mal loslaufen!

Ich würde mich sehr freuen, von dir zu hören!

Lies mehr…

Adventskalender 2019

Lust auf Post aus dem Rucksack?

Trag dich hier ein, wenn du lesen möchtest,

was es Neues bei mir gibt.

Teile diesen Beitrag