Frohe Weihnachten
adventskalender

Frohe Weihnachten – ein Resumee

Nachhaltigkeit. Dieses Wort hat uns in den letzten 24 Tagen durch jeden meiner Adventskalenderbeiträge begleitet.
Es geht dabei darum, nicht mehr zu verbrauchen, als unsere Erde produzieren kann.
Bei diesem Wort geht es aber auch darum, dass die Wirkung von etwas für eine längere Zeit anhält.
Ich hoffe, dass auch die Ideen, Inspirationen und Denkanstöße, die ich dir an jedem einzelnen Tag in diesem Dezember schenken wollte, nachhaltig sind. Dass sie in deinem Kopf bleiben, sich dort festhalten und langsam wachsen und gedeihen.
Und vielleicht findest du auch in den ruhigen Tagen zwischen den Jahren ein wenig Zeit, einmal ganz entspannt und ehrlich darüber nachzudenken, wie du dein Leben noch nachhaltiger gestalten kannst.
Geh durch deinen Alltag und überlege, wo du bestimmte Produkte, Verhaltensweise und Gewohnheiten durch nachhaltigere Alternativen ersetzen kannst.
Eine kleine Übung für dich, die du immer wieder anwenden kannst:
Wichtig ist hierbei nur eine Frage.
Brauche ich das wirklich?
„Eine neue Fleecejacke wäre toll!“ Bevor du zum Outdoor-Laden rennst, stell dir diese Frage.
Und überlege.
Wie ist meine alte Jacke beschaffen? Ist sie kaputt? Wie kaputt? Mag ich einfach die Farbe/das Design nicht mehr? Passt sie nicht mehr? Habe ich einfach mal wieder Lust auf was Neues? Was ist an der neuen Jacke besser als an der alten? Kann ich mir die Jacke grad wirklich leisten? Ist die Jacke ein Billigprodukt? Ist sie nachhaltig produziert? Was mache ich mit meiner alten Jacke? …
Vielleicht könntest du die kleinen Löcher einfach stopfen und einen witzigen Aufnäher auf die Brust nähen. Wenn sie zu klein ist, dann verschenk sie an einen Freund, oder verkaufe sie über eine Second-Hand-Plattform im Internet. Vielleicht findest du dabei auch gleich deine (halb-)neue Lieblingsjacke, die jemand anders nicht mehr gebrauchen kann. Und eine neue Fleecejacke aus dem Discounter für 10 Euro? Spar doch einfach die nächsten 3 Monate je 20-30 Euro und schon kannst du dir auch bei einem anderen Hersteller, der nachhaltig produziert, eine Fleecejacke kaufen, von der du sicher viele Jahre etwas hast.
Verstehst du, was ich meine? Nachhaltigkeit beginnt im Kopf. Nicht einfach blind und impulsgesteuert konsumieren ist ein wichtiger Schritt zu einem nachhaltigeren Leben. Denn es geht nicht immer nur um Glas vs. Plastik…
Und es geht auch nicht darum, sofort perfekt zu sein! Freue dich über jeden kleinen Schritt, über jeden Strohhalm, zu dem du ‚Nein!‘ gesagt hast und über jedes Weckglas, dass den Weg in deine Küchenregale findet.
Ich möchte dir danken. Dafür, dass du in den letzten Wochen dabei warst und diesen Adventskalender mit Leben gefüllt hast! Es war eine tolle, intensive Zeit und auch ich habe noch viele Inspirationen mitgenommen.
Im nächsten Jahr möchte ich mich noch mehr in diese Richtung orientieren.
Deshalb würde mich noch eine Sache interessieren:
Welcher Tipp hat dir am meisten gebracht und zu welchem Themengebiet würdest du gern mehr erfahren? Ich würde mich riesig über einen kleinen Kommentar freuen!
Und dann wünsche ich dir natürlich ein wunderschönes Weihnachtsfest und ganz viel Glück, Liebe und tolle Touren für das neue Jahr 2019! Ich freu mich drauf!!!
Teile diesen Beitrag

Dein Kommentar

18 − 10 =

FOLGE MIR...

Zwischen Rowardennan und Inversnaid

ÜBER MICH

Hey! Ich bin Anne und freu mich total, dass du auf meinem Blog gelandet bist. Hier findest du Eindrücke und Erlebnisse von meinen großen und kleinen Ausflügen zu Fuß. Dazu noch ein paar Erfahrungen mit Ausrüstung, Ernährung und allem, was zum Wandern gehört.

Und nicht vergessen: einfach mal loslaufen!

Ich würde mich sehr freuen, von dir zu hören!

Lies mehr…

Lust auf Post aus dem Rucksack?

Trag dich hier ein, wenn du lesen möchtest,

was es Neues bei mir gibt.

Teile diesen Beitrag