Grüne Hauptwege Berlin Titel

Urban Hiking – Grüne Hauptwege durch Berlin

Grüne Hauptwege Berlin
Der Frühling kommt und damit auch die Zeit, in der wir wieder ohne Frostbeulen raus ins Grüne können. Zum Wandern, Radfahren, Picknicken oder einfach zum entspannten Spazierengehen. Urban Hiking ist das Zauberwort für Outdooraktivitäten ohne lange Anfahrt. Oft mit Start mitten in Berlin.
Wenn dir deine tägliche kurze Spazierrunde durch den nächstgelegenen Park und entlang der immer gleichen Straßen von Berlin langsam schon zum Hals heraushängt, habe ich ein neues Projekt für dich:
Regierungsviertel Berlin Grüne Hauptwege Berlin
Hast du schon mal von den Grünen Hauptwegen Berlins gehört? Ja, der Name ist nicht besonders spritzig, die Idee dahinter aber umso mehr.
Dieses tolle Projekt möchte zum Spazieren und Entdecken einladen. Zusammen mit dem BUND Berlin e.V., FUSS e.V. Berlin und dem Berliner Wanderverband e.V. hat das Land Berlin ein Wegenetz geschaffen, dass es möglich macht, durch unsere lebendige und oft einfach zu laute Hauptstadt zu laufen, ohne sich ständig mit dem Straßenverkehr und seinen Gefahren und Belästigungen anlegen zu müssen.
In den letzten Jahren sind 20 Grüne Hauptwege entstanden, deren Markierungen dir vielleicht auch schon mal begegnet sind. Mysteriöse blau-weiße Balken mit einer Nummer, die irgendwo an Laternenpfahlen, Parktoren oder Straßenschildern kleben. Wenn du diesen Zeichen folgst, kannst du auf über 560 Kilometern die grünen Schleichwege der Stadt Berlin erkunden und sicher die eine oder andere Überraschung erleben.
Markierung Grüne Hauptwege Berlin
Da sich das Wegenetz über das komplette Stadtgebiet zieht, beginnt wahrscheinlich schon kurz vor deiner Haustür einer der Grünen Hauptwege. Also nichts wie auf Entdeckungstour mit dir! Und dabei ist es auch ganz egal, ob du zu Fuß wandernd oder joggend unterwegs bist, oder dich lieber auf dein Fahrrad schwingst.
Hier findest du eine Übersicht über alle Grünen Hauptwege mit Links zum Kartenmaterial und weiteren Infos. Außerdem wollen wir dir unsere Lieblingsrouten vorstellen, auf denen wir immer wieder gern unsere Hauptstadt erkunden.

Die 20 Grünen Hauptwege Berlins

Einmal kreuz und quer und rundherum 

Der Spreeweg (64km) – Mitten durch von Ost nach West vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten (Grüner Hauptweg Nr. 1)
Nord-Süd-Weg (45 km) – An der Panke entlang und immer weiter (Grüner Hauptweg 5)
Innerer Parkring (52km) – Zu Fuß einmal um die Berliner Innenstadt (Grüner Hauptweg 18)
Tiergartenring (24km) – Eine große Sightseeing-Runde um das Herz Berlins (Grüner Hauptweg 19)
Der Spree entlang auf dem Grünen Hauptweg Nummer 1

Der Spree entlang auf dem Grünen Hauptweg Nummer 1

Grüne Hauptwege durch das östliche Berlin

 
Lindenberger Korridor (17km) – Neue Grünanlage erkunden und Dorfflair genießen  (Grüner Hauptweg 6)
Hönower Weg (23km) – Vom Märchenbrunnen auf grünen Wegen durch die Plattenbaugebiete (Grüner Hauptweg 7)
Kaulsdorfer Weg (17km) – Baggerseen und der Berliner Balkon (Grüner Hauptweg 8)
Wuhletalweg (16km) – Vorbei an ‘Bergen’ und ‘Höhen’ immer der Wuhle entlang (Grüner Hauptweg 14)
Marillenbaum zwischen Plattenbauten

Marillenbaum zwischen Plattenbauten

Grüne Hauptwege durch das westliche Berlin

Spandauer Weg (31km) – Auf dem Berliner Mauerweg über Felder und entlang der Havel (Grüner Hauptweg Nr. 2)

Wannseeweg (30km) – Schlösser, Parks und Seen (Grüner Hauptweg 11)

Havelseenweg (27km) – Von den Teltower Hügeln ins flache Land (Grüner Hauptweg 12)

Bullengrabenweg (7km) – Der kürzeste Hauptweg tief im Westen (Grüner Hauptweg 20)

So grün ist Berlin - Grüne Hauptwege Berlin

So grün ist Berlin

Grüne Hauptwege durch das nördliche Berlin

 
Heiligenseer Weg (24km) – Von urban zu ländlich (Grüner Hauptweg Nr. 3)
Lübarser Weg (14km) – Auf dem ehemaligen Mauerstreifen über das Grüne Band Berlins  (Grüner Hauptweg 4)
Barnimer Dörferweg (33km) – Der Klassiker im Norden mit weiten Wiesen und Äckern (Grüner Hauptweg 13)
Humboldt-Spur (34km) – Vom Wohnort der Brüder Humboldt bis ins Wuhletal (Grüner Hauptweg 16)
Auf dem Barnimer Dörferweg

Auf dem Barnimer Dörferweg

Grüne Hauptwege durch das südliche Berlin

Dahmeweg (21km) – Entlang der Dahme durch Wälder und Villenviertel (Grüner Hauptweg 9)
Britz-Buckower-Weg (10km) – Streifzug durch Kleingartenanlgen und Abstecher in den Britzer Garten (Grüner Hauptweg 10)
Teltower Dörferweg (47km) – Der südliche Partner des Barnimer Dörferwegs (Grüner Hauptweg 15)

Teltowkanalweg (42km) – Auf ehemaligen Treidelwegen entlang des Teltowkanals (Grüner Hauptweg 17)

Felder, Wiesen, Äcker - Grüne Hauptwege Berlin

Felder, Wiesen, Äcker auf den Grünen Hauptwegen Berlins

Unsere Lieblingsrouten auf den Grünen Hauptwegen Berlins

In den letzten Jahren waren die Grünen Hauptwege Berlins immer wieder fester Bestandteil unserer Wanderungen ‘von der Haustür weg’. Wir wollen dir die Top 3 unserer Hauptweg-Interpretationen vorstellen. Natürlich findest du wie immer die Touren zum Nachwandern auf Komoot.

Number 1 – vom Treptower Park bis zum Olympiastadion

Das ist die wahrscheinlich urbanste Tour, mit der du Berlin und einige seiner wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu Fuß erleben kannst. HIER findest du sogar einen Flyer, der dir die Highlights am Wegesrand erklärt und den du dir einfach als PDF herunterladen kannst.
Wir lieben diesen Grünen Hauptweg Nummer 1, weil er zwar an den bekannten Plätzen vorbeiführt, aber auch ein tolles Gefühl für die Vielfalt Berlins gibt. Von den Wiesen des Treptower Parks immer entlang der Spree vorbei an der East-Side-Gallery, der Fischerinsel, den Big 5 im Zentrum (Rotes Rathaus, Fernsehturm, Berliner Dom, Stadtschloss, Museumsinsel) durch Regierungsviertel und Tiergarten bis zum Schloss Charlottenburg.
Auf unserer Variante geht es weiter am Fluss entlang auf wenig begangenen Wegen bis zum Olympiastadion.
Die Tour zum Nachwandern:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

Zwei-Täler-Tour – entlang der Wuhle und Erpe

Eine Tour, die wir mindestens 2-3 Mal pro Jahr gehen, liegt im Norden von Berlin und verbindet zwei der schönsten Flusstäler der Region miteinander.
Auf dem Grünen Hauptweg Nummer 14 geht es zunächst noch recht städtisch von der S+U-Bahn Wuhletal gen Süden. Der Weg folgt der Wuhle und kann auf beiden Seiten des Flusses begangen werden.
Kurz vor Köpenick schlagen wir einen Bogen und laufen durch den Wald in Richtung Mittelheide. Wie aus dem Nichts taucht hier eine dünenähnliche Landschaft vor einem auf und man fühlt sich fast wie an der Ostsee. Weiter durch den Wald erreichen wir schon bald das Neuenhagener Mühlenfließ, besser bekannt als die Erpe. Hier öffnet sich der Blick und wir gehen entlang des Flusses über weite Wiesen bis zum Schloss Dahlwitz und weiter zur Pferderennbahn Hoppegarten und der nahegelegenen S-Bahn-Station.
Die Tour zum Nachwandern:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

Auf Plankenwegen durchs Tegeler Fließ

Diese Rundwanderung im Norden von Berlin folgt zum Teil dem wunderschönen Grünen Hauptweg Nummer 13 – dem Barnimer Dörferweg.
Über Plankenwege führt die Tour durch die Fließlandschaft und saftig-grüne Moorwiesen. Wenn du ganz viel Glück hast, triffst du auf Esel und Pferde am Wegesrand.
Die Tour zum Nachwandern:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

Wenn du also in Zukunft nicht um die immer gleiche Hundekackwiese spazieren möchtest, lass dich von unseren Tourideen inspirieren und finde deinen ganz eigenen grünen Weg durch die Stadt. Viel Spaß beim Erkunden eines ganz anderen Berlins!
Teile diesen Beitrag

Dein Kommentar

FOLGE MIR...

Hey! Ich bin Anne und freu mich total, dass du auf meinem Blog gelandet bist.

Hier findest du Eindrücke und Erlebnisse von meinen großen und kleinen Ausflügen zu Fuß, meine Erfahrungen mit Ausrüstung und Ernährung und alles, was zum Wandern gehört.

Lies mehr…

Buy me a coffee side bar

Lust auf Post aus dem Rucksack?

Trag dich hier ein, wenn du lesen möchtest,

was es Neues bei mir gibt.

Teile diesen Beitrag