Titel Jahresrückblick
adventskalender 2019

Rückblickend – mein Wanderjahr 2019

Und nun ist Weihnachten.
Wir öffnen das letzte Türchen hier im Adventskalender und verbringen (hoffentlich) ruhige, glitzernde Stunden mit unseren Lieblingsmenschen.
Und dann geht´s in großen Schritten auf in eine neues Jahr!
Doch bevor ich mich voll und ganz in ein erlebnisreiches 2020 stürze, möchte ich nochmal zurückschauen.
Oft vergessen wir das. Wir streben immer nur nach vorne, weiter, weiter. Dabei tut gerade eine Blick zurück auf das, was wir schon geschafft und durchlebt haben, ziemlich gut. Das ist so. Beim Wandern und im Leben.
Deshalb nehme ich euch mal mit auf meinen persönlichen Draußen-Jahresrückblick in Bildern (hinter denen sich auch immer die passenden Blogartikel verstecken).

Mein Wanderjahr 2019

Den Jahreswechsel 2018/2019 haben wir im Fichtelgebirge verbracht und sind gleich mit einer Winterwanderung auf den Ochsenkopf ins neue Jahr gestartet.
Winter im Fichtelgebirge - Titel

Das erste große Highlight war mein erster Pilger*innen-Workshop im April 2019. Es war einfach toll mit dieser Gruppen von wunderbaren Frauen die ersten Schritte in Richtung Fernwandern und Pilgern zu gehen. Dabei haben wir ein Wochenende in Berlin mit dem ganzen Basis-Wissen verbracht und sind im Anschluss 2 Tage durch das noch frostige Brandenburg gepilgert.  (Psssst… Nächstes Jahr gibt es in dieser Richtung viele neue Ideen und Pläne. Ende Januar erfahrt ihr mehr 🙂)
glückliche Workshop-Teilnehmerinnen nach der Ankunft in Barsikow

Die Osterfeiertage habe ich mit meiner Familie in Görlitz verbracht und war ganz begeistert von diesem süßen Städtchen.
Ein bisschen länger und ein bisschen weiter weg durfte ich dann Ende April/Anfang Mai unterwegs sein. Mein nun schon sechster Camino führte mich in die Berge Nordspaniens. Auf dem Camino Primitivo bin ich nicht nur wunderbarer Natur, sondern auch tollen Menschen begegnet.
Titel Camino Primitivo

Ebenso liebe Leute habe ich auf meinem ersten Bloggertreffen kennengelernt. Doch nicht nur die Bloggerkolleg*innen waren neu für mich. Nein, es war auch meine erste Reise ins schöne Sauerland. Und ich war echt hin und weg.
Titel - Seelenorte im Sauerland

Das erste richtige Draußenabenteuer war unsere Light-Variante des Forststeigs in der Sächsischen Schweiz über Pfingsten. Einfach los, mit Zelt auf dem Rücken und der Sonne im Gesicht. Nach nur 4 Tagen war ich tiefenerholt. Was Wald alles kann…
Forststeig Titel

Unseren Jahreswanderurlaub verbrachten wir im Süden. Zuerst durften wir bei einer Kooperationsreise mit Frosch Sportreisen eine Woche im schweizerischen Crans-Montana verbringen.
Im Anschluss haben wir noch auf eigene Faust eine mehrtägige Hüttentour in den italienischen Seealpen drangehängt. Unglaublich schön!!!
Titel Hüttentour Seealpen

Als es hier schon langsam wieder grau wurde, haben wir einfach den Sommer verlängert und 10 Tage mit meiner Familie in einer gemütlichen Finka in den Bergen von Mallorca verbracht. Die schönste Tour, die ich dort gegangen bin, war zusammen mit meinem Bruderherz auf den Cornador Gran (Blogbeitrag folgt).
Wieder zu Hause habe ich gleich wieder den kleinen Roten geschnürt und bin nach Österreich zu einem weiteren Bloggertreffen gefahren. Auch dieser Besuch war ein ‚erstes Mal‘. Zusammen mit anderen Outdoor-Blogger*innen haben wir das Montafon im Vorarlberg erkundet.
Titel Wandern im Montafon

Natürlich gab es zwischendurch noch viele Tagestouren durch Brandenburg, Thüringen, Erzgebirge und Co. Und unzählige Stadtstreifereien in Berlin 🙂
Schön, diese ganzen Erlebnisse hier noch mal zu sehen. Nimm dir doch auch mal einen Zettel und schreib deine liebsten Erlebnisse des letzten Jahres auf. Die Zeit zwischen den Jahren ist perfekt dafür.
So ein Jahresende ist auch immer ein Moment, um Danke zu sagen.
Ich danke euch sehr, dass ihr mit mir zusammen durch die Adventszeit gegangen seid und meine Ideen und Inspirationen für ein nachhaltigeres Wanderleben aufgenommen und mit Leben gefüllt habt.
Ich danke euch auch für ein wunderbares Blogjahr und eure vielen Kommentare, Herzen und lieben Worte! Ich kann echt sagen, dass der kleine rote Wanderrucksack eine tolle Community hat. Freu mich wahnsinnig auf das neue Jahr mit euch allen!!!

Aber jetzt schaltet einfach mal das Handy, Tablet oder den Computer aus und genießt die Weihnachtstage. Ich schicke euch ganz viel Ruhe und Liebe und Knusperplätzchen. 💋
Eure Anne
Teile diesen Beitrag

Dein Kommentar

FOLGE MIR...

Zwischen Rowardennan und Inversnaid

ÜBER MICH

Hey! Ich bin Anne und freu mich total, dass du auf meinem Blog gelandet bist.

Hier findest du Eindrücke und Erlebnisse von meinen großen und kleinen Ausflügen zu Fuß.

Dazu noch ein paar Erfahrungen mit Ausrüstung, Ernährung und allem, was zum Wandern gehört.

Und nicht vergessen: einfach mal loslaufen!

Ich würde mich sehr freuen, von dir zu hören!

Lies mehr…

Lust auf Post aus dem Rucksack?

Trag dich hier ein, wenn du lesen möchtest,

was es Neues bei mir gibt.

Teile diesen Beitrag